E-Marketing

Im Jahr 2012 nutzen über 75% aller Haushalte in Deutschland das Internet regelmäßig – in der Gruppe der 20-40-jährigen ist die Zahl sogar noch höher. Auch die Zahl der bestehenden E-Mail-Adressen ist deutlich höher. Im B2B-Umfeld ist heute eine Kommunikation ohne E-Mail kaum mehr vorstellbar.

Den Dialog eröffnen

Eigentlich ist eine E-Mail ein Monolog, der vom Absender ausgeht. Gutes E-Mail-Marketing startet aber einen Dialog mit dem Empfänger. Die technischen Möglichkeiten, die heutzutage bestehen, wie zum Beispiel die persönliche Ansprache oder personalisierte Inhalte und interessante Themen mit Mehrwert führen im Idealfall zum Austausch zwischen Sender und Empfänger.

Der Newsletter ist nur so gut wie die Website dahinter

Die E-Mail ist ein schnelllebiges Medium. Ob in der Mittagspause im Webmail-Client oder morgens auf dem Weg zur Arbeit am Smartphone – E-Mails werden immer und überall abgerufen. Aber eigentlich werden Sie nicht gelesen sondern oft nur überflogen. Um so wichtiger ist die kurze und präzise Darstellung. Denkbar sind Informationen, Angebote oder Produkte mit direkter Einkaufsmöglichkeit.

Der Newsletter fungiert in allen Fällen immer als Informationsmedium mit Verlinkungen zum weiterführenden Thema oder Onlineshop.

Die Fallstudie „Seipp Wohnen“ zeigt, wie es funktionieren kann.

zum Marken-Case

Die eigene Zielgruppe kennen

Eine umfassende Auswertungsmöglichkeit der versendeten Newsletter hilft die eigenen Kunden besser kennen zu lernen und letztendlich noch besser die passenden Marketingmaßnahmen zu entwickeln. Die Statistik der Endgeräte zeigt zum Beispiel auf, wie viele Ihrer Nutzer den Newsletter mit mobilen Endgeräten erleben – das hilft Ihnen frühzeitig auf Trends und Entwicklungen reagieren zu können.

Auswertung der Newsletter-Kampagnen

  1.    Demographische Merkmale
  2.    Öffnungsrate
  3.    Klickstatistik
Newsletter Auswertung und Statistik

Newsletter selbst gestalten

Eigene Newsletter lassen sich bequem per Template mit mehreren vorgefertigten Abschnitten gestalten – die zertifizierte Absender-Adresse garantiert eine hohe Zustellrate.

Zum Login

Ein paar Tipps für Ihre nächste Kampagne

Empfehlungen

  • Mehrwert, Verlinkung, weiterführende Themen
  • Zeitlich begrenzte Sonderaktionen
  • Multimedia, Text, Bild, Video
  • Gutscheine/Coupons

Besser nicht

  • Ausschließlich verkaufsfördernde Inhalte
  • Zu viele Themen (wir empfehlen max. fünf Themenblöcke)
  • Versand in der Ferienzeit
  • Zukauf von E-Mail-Adressen

Hier bitte keine Werbung einsenden

Ein verärgerter Kunde ist schlechter als gar kein Kunde. Wer professionelles E-Mail-Marketing betreiben möchte, muss sich vorher auch mit den rechtlichen Voraussetzungen auseinandersetzen.

Sie dürfen an Ihre Kunden Newsletter versenden, wenn: - die Einwilligung des Empfängers vorliegt (das muss nachprüfbar sein, via Double-Opt-In Verfahren) - der Empfänger sich jederzeit ohne großen Aufwand wieder abmelden kann - klar zu erkennen ist, von wem die E-Mail versandt wird (Impressum, Anbieterkennzeichnung)

Newsletter E-Recht