Design

Design ist ein ebenso überstrapazierter, wie falschverstandener Begriff. Die einen reduzieren ihn auf optische Verschönerung, die anderen sehen darin ein Allheilmittel.

Man kann nicht nicht-gestalten. Selbst Gekritzel auf einem Zettel, ist Gestaltung. Nur die Schöpfungshöhe ist nicht unbedingt die höchste. Reduziert gesagt gibt Design der Kommunikation die passende Form. Dazu gehört auch die Wahl des richtigen Mediums und der besten Technologie. Gestaltung ist die Oberfläche, welche Botschaft und Empfänger miteinander verbindet. Das ist das User Interface einer Website oder App genauso, wie ein Messestand oder das Layout einer Broschüre. Design folgt dieser Funktion: Es bringt Strategie und Kommunikation zusammen.

#CorporateDesign #BrandDesign #Logo

Was ist der Unterschied zwischen einem Corporate Design und einem Brand Design? Ein gut gemachtes Corporate Design ist ein Brand Design. Das Unternehmen nicht einfach als Firma, sondern als Marke zu betrachten bedeutet, verstanden zu haben, wie Kommunikation heute funktioniert. Ein Unternehmen hat Kunden – Marken aber haben Fans, Freunde, Follower … und mit denen geht man anders um. Man kommuniziert auf einer anderen Ebene. Zeitgemäße Kommunikation ist transparent, direkt und auf Augenhöhe.

Reicht dazu ein Logo nicht? Das Markenzeichen ist sicher der tragende Pfeiler. Aber auch typische Farben, die Schrift, Formen- und Bildsprache erzeugen beim Betrachter die Assoziation mit einer Marke. Habe ich das nicht, muss alles mit Logos zugepflastert werden. Dieser inflationäre Gebrauch entwertet dann das Markenzeichen mit der Zeit.

Ein positives Beispiel: An welche Marke denke Sie bei der Farbe Magenta? Oder an welches Produkt, wenn Sie die festlich beleuchtete Semperoper in Dresden sehen?

#UserInterface #Website #Onlineshop #App

Chris, du bist verantwortlich für den Bereich Digitale Medien und darum natürlich auch für Websites. Welche grundlegendsten Dinge gilt es zu beachten? Die Vermittlung von Informationen steht im Mittelpunkt. Darum muss die Gestaltung den Benutzer leiten, ihm helfen, sein Ziel schnell und unkompliziert zu finden. Schön soll sie natürlich auch sein. Komplex wird das Ganze durch die vielen Ausgabegeräte und Browser. Darum werden Seiten responsiv gestaltet und umgesetzt und gängige Codingstandards eingehalten. So gewährleisten wir, dass die Seite für jeden Besucher bestmöglich nutzbar ist. Schließlich möchten Seitenbetreiber jeden potenziellen Kunden erreichen.

Wie sicher muss eine Website sein? Fällt eine Website wegen eines Hackerangriffs aus, kann ein großer wirtschaftlicher Schaden entstehen. Darum ist Sicherheit ein ganz wichtiger Faktor. Insbesondere bei Onlineshops sind die Anforderungen hoch. Es werden große Datenmengen erhoben, mit denen sorgfältig umgegangen werden muss: Stichwort Datenschutz. Wir arbeiten mit bewährten Systemen und Tools, die das sicherstellen. Außerdem sind unsere Entwickler so geschult, dass Sicherheitslücken durch Programmierfehler gar nicht erst entstehen.

Welchen Status haben Websites in der Unternehmenskommunikation? Ein Internetauftritt ist schon lange nicht mehr der Nabel der digitalen Welt. Mit dem Siegeszug der Smartphones haben auch Apps eine immer bedeutendere Rolle bekommen. Viele Sprechen schon vom Kampf um die Plätze auf dem Homescreen. Mit der App besitzt eine Marke ein Medium, das ihr alleine gehört. Dort gibt es keine Mitbewerber und man Besitz die Hoheit über die angebotenen Informationen.

Wer sich im digitalen Raum bewegt tut dies in der Regel in sozialen Netzwerken oder auf Suchmaschinen. Diese werden oft gar nicht mehr verlassen. Darum ist es wichtig, dort ebenfalls mit Seiten oder Profilen gut vertreten zu sein. Ein Beispiel: Der durchschnittliche Restaurantbesucher will in der Regel Öffnungszeiten, Telefonnummer und Adresse wissen. Diese Angaben bekommt man auf Google komplett serviert, inklusive Fotos, Landkarte und Bewertung.

#Grafik #Typografie #Print

Was macht für dich Grafik oder auch Typografie aus? Was ist für dich Grafik oder auch Typografie? Eine Grafik, oder eben auch eine Schriftgrafik, ist nichts anderes als die abstrakte Form einer realistischen Abbildung. Wie ein Foto transportiert auch Grafik Botschaften, Emotionen, Werte. Die grafische Vereinfachung ermöglicht es, zielgerichteter zu kommunizieren und einen ausgeprägteren Charakter zu erzeugen. Gute Werbung, die nur aus Schrift und Symbolen besteht, ist selten. Hebt sich stärker von der Masse ab. Das Standardrezept „Fotografie plus Logo“ ist da deutlich weiter verbreitet und langweilt mich zuweilen.

Die Funktion steht für dich im Mittelpunkt? Fast ausschließlich sogar. Alles muss absolut decodierbar sein. Was nützt Kommunikation, wenn sie niemand versteht? Spannend wird es natürlich, wenn man die Grenzen der Decodierbarkeit ausreizt. Da entstehen gute Sachen mit viel Eigenständigkeit. Aber es ist eine Gratwanderung, die feines Gespür erfordert. Ich arbeite gerne mit ein bis zwei Grundformen, aus denen durch Kombination und Anordnung Symbole oder sogar Schrifttypen entstehen.

Braucht es heutzutage noch gedruckte Kataloge und Broschüren? In vielen Bereichen ist Print immer noch erste Wahl. Probieren Sie doch mal, an einem Event digitale Werbung zu streuen … Broschüren sind nach wie vor Klassiker und haben auch im digitalen Zeitalter wenig an Bedeutung verloren. In letzter Zeit wird sogar wieder mehr gedruckt. Menschen sind einfach nicht digital. Die Brücke zwischen Realität und virtuellen Medien bilden in einem ganzheitlichen Konzept sehr oft Drucksachen. Wirklich stark wird Kommunikation, wenn sie die Synergien zwischen allen Kanälen nutzt und dem Kunden Wahlfreiheit bietet.

#Verpackung #PoS

Bei den Drucksachen nehmen Verpackungen eine besondere Rolle ein. Erzähl mal! Verschiedene Studien gehen davon aus, dass bis zu 70 % der Kaufentscheidungen am Point of Sale getroffen werden. Besonders bei Fast Moving Consumer Goods erreicht die Verpackung unter Umständen mehr, als jede Werbekampagne. Die richtige Präsentation des Produkts mit Dispensern und Displays verstärkt diese Wirkung noch. Gelungene Verpackungen fördern den Absatz und steigern die positive Wahrnehmung einer Marke.

Aber ist die Verpackung in Zeiten von Onlineshops noch wichtig? Klar! Das Auspacken einer tollen Versand- oder Produktverpackung hinterlässt auch beim Onlinekunden einen nachhaltigen Eindruck. Das beeinflusst kommende Kaufentscheidungen. Viele Kunden zelebrieren das Auspacken sogar mit Unboxing-Videos. So landet das Packaging dann im digitalen Universum der Social Networks. Man sollte die Verpackung als Medium für die eigene Kommunikation betrachten. Botschaften auf dem Packaging sind automatisch bei der richtigen Zielgruppe.

Eine Tüte soll das Image beeinflussen? Man muss sich nur anschauen, wie stolz manche schicke Tragetasche noch jahrelang umhergetragen wird. Das ist Gratiswerbung in den Fußgängerzonen und die Kunden werden zum Testimonial.

#Interior #Signage #Messe

Alexander, du gestaltest viele Leitsysteme, worauf kommt’s dabei an? Bei Leitsystemen nimmt die Funktion einen noch höheren Stellenwert ein als sonst. Wenn Besucher die Symbole nicht verstehen oder Angaben missverständlich sind, ist das wortwörtlich irreführend. Auch das Wissen, wie Menschen sich in einem Gebäude bewegen, hilft beim Realisieren eines Leitsystems. Weitere Faktoren sind Architektur und Einrichtung. Der Stil muss passen. Das Leitsystem kann – oder sollte sogar – ein dekoratives Accessoire im Interiordesign sein.

Viele Menschen haben Schwierigkeiten sich räumliche Dinge vorzustellen. Darum visualisieren wir räumliche Gestaltungen so, dass unsere Kunden einen guten Eindruck vom Endergebnis bekommen.

Eine besondere Form von Kommunikation im Raum ist der Messestand? Quasi die Königsdisziplin. Hier vereinen sich Architektur, Leitsystem und Werbung. Es müssen Menschen geführt sowie Informationen und Produkte präsentiert werden. Ähnlich wie bei einem Ausstellungsdesign für ein Museum, erweitert um die kommerzielle Dimension. Bei kleineren Messeständen ist das Leiten weniger kompliziert. Dafür muss man mit dem begrenzten Platz eine möglichst repräsentative und großzügige Umgebung schaffen. Die ganzen Informationen und Exponate müssen natürlich auch untergebracht werden. Mit cleveren Lösungen und digitalen Hilfsmitteln ist aber auch das elegant zu meistern.

Das könnte Sie auch interessieren.