Dirk

»Keep it simple.«

Dirk Mensen – Kommunikation & Design, Werbeagentur, Corporate Design, Newsletter, Fotografie, Film, Webdesign, Website, Werbung, Online Marketing, SEO, SEM, Design Thinking, Coaching, Waldshut, CH, Schweizer Grenze, Bad Säckingen, Hochschwarzwald

ProduktStrategie Innovation Organisationsberatung

Dirk, du bist Experte für kundenorientierte Produktentwicklung. Mit deinem Einsatz werden neue Ideen und Strategien gefunden. Wann ergibt so ein Prozess Sinn? Immer. Bestehende Produkte zu hinterfragen ist genauso wichtig wie professionelle Moderation einer Neuentwicklung. Und das Produktdesign ist ein entscheidender Faktor für den Produkterfolg. Es vereint Funktionalität, technische Komponenten und die Emotionalität.

Wie gehst du dabei vor? Die Customer Experience stellt die Kundenbedürfnisse grundlegend in den Mittelpunkt. Dies ist ein lebendiger Prozess. User Centered Design bedeutet, den Kunden emphatisch zu verstehen. Ich meine Empathie ganz ernst. Sich wirklich in den Kunden einzufühlen erfordert viel Fingerspitzengefühl und Beobachtungsgabe. Dabei haben wir heute eine enorme Fülle an Werkzeugen zur Verfügung. Die Digitalisierung kommt uns da sehr entgegen. Der Datenschatz muss nur richtig eingesetzt und Kundenfeedback ernst genommen werden. Das hilft sowohl Start-ups, die ihr Geschäftsmodell konkretisieren wollen, als auch etablierten Unternehmen.

Wie gehst du dabei vor? Design Thinking ist wohl die bekannteste Technik, quasi die Mutter der Ideenentwicklung. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder die richtigen Fragen zu stellen. Wieso mache ich was für wen? Und wieso sollten die es gut finden? Das ist ein fortlaufender Prozess. Lineare Projektverläufe gibt es heute nicht mehr. Eine Lösung, die heute alle Bedürfnisse erfüllt, kann in einem Jahr völlig überholt sein. Dann muss ich das infrage stellen und verändern. Agiles Denken und Handeln gilt es fest in der Unternehmenskultur zu verankern. Wertschätzende Kommunikation ist dabei der wichtigste kulturelle Baustein.

Welchen Part übernimmst du dabei? Das kann die Moderation einer Ideenfindung oder Produktentwicklung sein. Aber auch Beratung zu Strategie und Organisation. Solche Prozesse brauchen jemanden, bei dem die Fäden zusammenlaufen. Das Projektmanagement wir meist unterschätzt oder nebensächlich behandelt. Dabei ist es wichtig, das Projekt unabhängig zu steuern. Wir übernehmen wenn gewünscht auch die CAD-Visualisierung und das Prototyping, z.B. im 3D-Druck.

Am Ende steht ein Produkt? Ja, oder auch eine Dienstleistung. Oder organisatorische Abläufe werden aus Kundensicht verbessert. Aber es ist eben nicht das Ende. Vor dem Projekt ist nach dem Projekt. Eine weitere Aufgabe von mir ist, rechtzeitig weitere Disziplinen wie Sales, Marketing und IT einzubinden. Das Ziel ist erreicht, wenn allen Mitarbeitenden eines Unternehmens klar ist, warum sie tun, was sie tun. Alle müssen an diesem Prozess, oder eben auch an der Kultur teilhaben.

Vita IndustrialDesign MBA Disruption

Nach dem Abschluss der Tischlerlehre entdeckt er schnell den Reiz der industriellen Produktion. Das Anforderungsprofil eines Industrieproduktes setzt sich aus der Summe vieler Kundenbedürfnisse zusammen. In diesem Punkt unterscheidet sich Industriedesign vom Handwerksprodukt. Dem Studium des Industrial Designs in Wuppertal folgen ein eigenes Innovationsbüro in Köln, später Verantwortung in der Industrie, ein MBA an der Zollverein School und ein Aufbaustudium zu Industrie 4.0 an der FHNW. Freude hat er an komplexen Fragestellungen und disruptiven Geschäftsmodellen. Nach Feierabend beweist der vierfache Familienvater Führungskompetenz als Fußballtrainer mit DFB-Lizenz. Sein Gespür für ein gutes Produkt entdeckt man beim Kosten seines selbst gebrauten Biers.

Wassup Werte Teamplay

Was bedeuten Werte für dich? Werte sind die Basis für Gemeinschaft. Das beginnt bei der Familie, wo Ehrlichkeit, Wertschätzung und Respekt die Grundlage unseres Miteinanders sind. Aber auch in Unternehmen sind gelebte Werte der einzig richtige Weg. Die Verantwortung dafür trägt jeder Einzelne bis zum Management.

Dein Hobby ist Fußball? Ich trainiere Jugendliche im Fußballverein. Sport hat da viele Parallelen zum Beruf. Das Wachsen an den Aufgaben, das dynamische Umfeld, kontinuierliche Verbesserung, Umgang mit Niederlagen. Fair miteinander streiten. Wo sind meine Grenzen, wo die der anderen. Das Team ist mehr als nur die Summe seiner Teile.

Schenk’ uns eine Lebensweisheit. Wenn wir es nicht einfach machen können, dann ist es nicht gut.