Tobias

»Ohne Funktion ist es Deko, dann kann man’s auch weglassen.«

Markenkommunikation BrandDesign

Zu deinen Kern­kompetenzen gehören Design- und Kommunikations­konzepte für Marken, erklär mal kurz! Man kann einem Unternehmen einfach ein Logo aufs Aug’ drücken. Aber nur mit einem maß­geschneiderten Konzept entwickelt man wirklich Marken. Wir suchen den Kern­charakter einer Marke. Hierfür arbeiten wir in Work­shops mit unseren Kunden gemeinsam. Wir recherchieren und analysieren Märkte und Wett­bewerber. Nur wer weiß, wer er ist, weiß, was ihn einzigartig macht. Solange man sich nicht über den eigenen Charakter im Klaren ist, hat es keinen Sinn sich mit den Anderen, der Ziel­gruppe, zu beschäftigen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Corporate Design und einem Brand Design? Ein gut gemachtes Corporate Design ist ein Brand Design. Das Unternehmen nicht einfach als Firma, sondern als Marke zu betrachten bedeutet, verstanden zu haben, wie Kommunikation heute funktioniert. Ein Unternehmen hat Kunden – Marken aber haben Fans, Freunde, Follower … und mit denen geht man anders um. Man kommuniziert auf einer anderen Ebene. Zeit­gemäße Kommunikation ist transparent, direkt und auf Augenhöhe.

Was macht eine Marke aus? Marken haben einen Charakter, der sie einzigartig macht. Charakter zu haben bedeutet aber auch, dass man nicht jedem gefallen kann. So wie man sich seine Freunde aussucht, sucht man sich auch Marken, die zu einem passen. Die Frage ist für eine Marke: Welche Freunde möchte ich haben? Danach richten sich dann Strategie und Kommunikationskonzept.

Gestaltung Innovation Transformation Vita

Ein echter Bursche aus dem Südschwarzwald, geboren in der Trompeterstadt Bad Säckingen. Vor dem Wechsel in das Fach Visuelle Kommunikation und Grafikdesign arbeitet er in der Elektrotechnik und Einrichtungsbranche. Nach dem Studium führte ihn sein Weg von Freiburg über Stuttgart zurück in die Heimat. Seit 2009 bei K&D, übernimmt er 2010 Verantwortung in der Kreation und Konzeption. Er fokussiert sich zunehmend auf Inhalte, Texte und Designkonzepte. Während seiner Laufbahn arbeitet er für rennomierte Kunden wie Hugo Boss, Steiff, Dornbracht, SBB Cargo International und Franke.

Weniger jammern, mehr gestalten. Wer keine Lust auf Zukunft hat, darf gerne den Mimimi-Bus nehmen.

Wassup

Wo findest du Inspiration? Fast überall. Im Fitnessstudio, im Museum, wenn ich alleine durch irgendeinen Wald laufe oder einfach mit den Kollegen in der Agentur vor der Kaffeemaschine stehe.

Für was schlägt dein Herz? Die Berge, den Schwarzwald, Musizieren und Barockoper, Käsefondue, Sport, Weihnachtsbeleuchtung, Feuerwerk und gute Freundschaften.

Dein großes Thema? Zukunft! Ich mag (völlig undeutsch) Veränderung, vielleicht weil ich meistens optimistisch bin. Wenn man das Gute in der Zukunft findet, braucht man keine Angst vor ihr zu haben. Wenn man sie aktiv mitgestaltet noch weniger.

Was sollte man auf jeden Fall mal erlebt haben? Mmmhhh … einen Abend im Ammolite Restaurant oder das Gefühl, wenn man seine Grenzen beim Sport mal wieder ausgereizt hat und erschöpft aber glücklich ein Bierchen trinkt. Oder einfach einen Wurstsalat mit Pommes in der Krone in Öflingen.

Für welche Kunden würdest du gerne arbeiten? Under Armour, Area 47, Fondation Beyeler,